Werner Dalm

geb.09.07.1926  -  gest.06.12.2008

Von Werner Dalm geschriebene Bücher

Herrn Werner Dalm für Freunde des Deutschen Schäferhundes aus den neuen Ländern vorzustellen heißt “Eulen nach Athen zu tragen”. Herr Dalm war der Kenner des Deutschen Schäferhundes während der Zeit der DDR, zumal er an maßgeblicher Stelle Schäferhund Geschichte mitgestaltet und mitgeschrieben hat. Herr Dalm wurde geboren am 09.07.1926 in Neuenrost, damals Kreis Ribnitz/ Damgarten in Vorpommern. 1946 aus dem 2 Weltkrieg nach Hause gekommen, hat er vom ersten selbstverdienten Geld den ersten Deutschen Schäferhund gekauft. Seit dem 01.07.1950 ist Herr Dalm Mitglied im SV Augsburg. Danach erst, im September 1950, hat er sich im Zuchtverband für Deutsche Schäferhunde Merseburg/DDR angemeldet. Am 14.01.1951 hat er als Einzelmitglied, ohne Ortsgruppenunterstützung, auf fremden Platz in Anklam unter Leistungsrichter Jean Sir die erste SCH1 abgelegt mit Astor vom Libnitzer Hafen. Im Februar 1952 hat Herr Dalm die OG Stralsund gegründet. Seit 1952 war er Nachzuchtbeurteiler der SZG (Spezialzuchtgemeinschaft) Deutsche Schäferhunde der DDR.

Seit 1954 war er Leistungsrichter (Berufungsschreiben lag dem SV vor).

Seit 1956 war er Zuchtrichter (Berufungsurkunde lag dem SV vor).

Seit 1957 war er Körmeister

1957 wurde er in die Leitung der SZG Deutsche Schäferhunde der DDR berufen. Seine erste Funktion in der Leitung war Leistungsrichter-Obmann. Dieses Amt beinhaltete:

Betreuung der LR- Anwärter, ihren Einsatz bei den Lehrrichtern, Kontrolle und Sammlung ihrer 6 Anwärter Berichte, Vorlage und Vorschlag in der SZG- Leitung zum LR

Schulung der LR

Terminschutz für alle Leistungsprüfungen in der DDR

Einsatz der LR zu den Prüfungen

Richten der DDR- Meisterschaften (entspricht BSP) als verantwortlicher LR und zwar Unterordnung und Schutzdienst im Stadion.

Im Dezember 1962 wurde Herr Dalm innerhalb der SZG Leitung zum Zuchtrichter- Obmann berufen. Dieses Amt beinhaltete:

Betreuung der ZR- Anwärter (im Einzelnen wie oben bei den Leistungsrichtern)

Schulung der ZR

Terminschutz für alle Schauen in der DDR

Einsatz der ZR zu den Schauen

Auf der Hauptzuchtschau der DDR Richten der GHK (Gebrauchshundeklasse) Hündinnen.

Innerhalb der SZG- Leitung wurde er 1969 zum Hauptzuchtwart für Deutsche Schäferhunde der DDR berufen. Dieses Amt beinhaltete:

Auswerten der Nachzuchtbeurteilung (NZB) und daraus Aufbereitung der Vererbungs- Ergebnisse aller Rüden bis zur Drucklegung der jährlichen Broschüre “ Vererbung und NZB”.

Vorbereitung und Bearbeitung der Manuskripte bis Drucklegung der jährlichen Körbücher

Schulung der Bezirks- Zuchtwarte

Enge Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern und Tierärzten

Züchterische Leitung der gesamten Schäferhund Population

Auf den Hauptzuchtschauen Richten der GHK- Rüden

Für Herrn Dalm wurde der Zwingername “vom Andershofer Ufer” geschützt. Er züchtete 2-mal das Alphabet durch, davon eine Reihe von V- Hunden, u. a. den DDR- Jugendsieger Brando vom Andershofer Ufer und den Blutlinien- Begründer Barry vom Andershofer Ufer, der seinerseits einen DDR- Sieger und weitere Einflussreiche Vaterhunde hinterließ. Zur Zeit der Übernahme der Funktion des Hauptzuchtwartes wurde ihm an einer neuen Schule (er war beruflich 44 Jahre im Schuldienst als Lehrer tätig) die Teilnahme an einem Hochschulstudium Biologie angeboten. Herr Dalm nahm dieses Studium auf, auch im Interesse seines Amtes als Hauptzuchtwart, und schloss es erfolgreich als Diplom Fachlehrer für Biologie ab. Während und auch noch nach dem Studium arbeitete er verstärkt für die Fachrichtungen Zoologie, Züchtungsbiologie und Genetik. Alle Ämter in der SZG- Leitung wurden von Herrn Dalm selbstverständlich ehrenamtlich neben voller Berufsarbeit ausgeführt. Das Amt des Hauptzuchtwartes hat er bis 1983 ausgeübt. Örtliche und regionale Ämter hat er vor seiner Zugehörigkeit zur SZG- Leitung und teilweise noch parallel dazu innegehabt. In der OG Stralsund war er seit der Gründung lange Jahre Vorsitzender, Zuchtwart in der OG war er seit der Gründung bis zum Januar 1998. Nach der Abgabe des Vorsitzes der OG war er auch Bezirksobmann für Deutsche Schäferhunde des Bezirkes Rostock (vergleichbar mit Vorsitz einer Landesgruppe). Nach der Wende und mit der erneuten Zugehörigkeit zum SV war Herr Dalm stark als LR, ZR und Körmeister im In- und Ausland eingesetzt.

Wer sich für den ostdeutschen Schäferhunde interessiert, oder wer die alten Zuchtziele und Zuchttraditionen weiterführen will, demjenigen empfehle ich die Bücher des Ex-Hauptzuchtwarts der DDR Werner Dalm zu kaufen. Er informiert in seinen Büchern über einzelne Hunde sowie über die Zucht an sich.

 

Werners letzter Gang

 

Datenschutzerklärung
Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!